Header 2016 1



+ + + Der nächste BC erscheint am 25. August. + + + Redaktionsschluss ist der 20. August. + + +

Baeke Stapel230620Die aktuelle Ausgabe:

BÄKE Courier Nr. 6/2020 vom 23. Juni 2020.

Alte BÄKE Courier-Ausgaben bis 2019 und ab 2020 aus dem Archiv lesen


bc-news Header4

 

„Die Imkerei macht süchtig“

Hilfreich verbunden: Imker in TKS bauen Internetpräsenz aus/ Frischer Wind im Imkerverein mit dem neuen Vorsitzenden Martin Karabensch

GÜTERFELDE. Für die Imker in unserer Nachbarschaft beginnt nun die Haupttracht mit der Robinie. Die Honig-Saison in unserer Region geht erst zu Ende, „wenn die Linden blühen, dann ernten die Bienen ihren Nektar noch einmal an einer Massentracht ab“, erklärt der neue Vorsitzende des Imkervereins Region Teltow e. V., Martin Karabensch, „danach stellen die Bienen das Nektarsammeln für dieses Jahr langsam ein“.

Für alle Honigfreunde und Liebhaber regionaler Produkte ist das eine gute Nachricht – sie müssen nur noch die Lindenblüte abwarten, dann gibt es die gesamte Bandbreite der in diesem Jahr geernteten Honigsorten bei den Mitgliedern des Vereins zu kaufen.
„Von der Wabe direkt ins Glas“, also ohne Zusätze oder Erhitzen, bringt Martin Karabensch das Ergebnis der Fleißarbeit seiner 20 Völker auf unseren Tisch. „Und jedes Jahr fällt der Geschmack völlig anders aus“, freut sich der in Güterfelde lebende Förster, der für das Julius-Kühn-Institut in Kleinmachnow arbeitet und das Hobby von seinem Vater übernommen hat.
Miteinander reden, sich gegenseitig unterstützen und voneinander lernen – das erleichtert schon seit der Gründung des Vereins die Imkerei, und die war im Jahre 1878.
Die Corona-Pandemie bremst in diesem Jahr auch die 83 Imker rund um den Teltowkanal aus. „Wir haben viele ältere Mitglieder in unserem Verein, deswegen haben wir alle Veranstaltungen abgesagt“, berichtet der Vereinsvorsitzende. Bienenfreundliche Gärten, der Fleiß der kleinen Insekten und die Leidenschaft für Honig der unterschiedlichsten Sorten – das mache süchtig, verrät der gebürtige Kleinmachnower. Und so wie ihm geht es auch anderen Vereinsmitgliedern, wobei der Nachwuchs auch von den Erfahrungen der Älteren profitiert. Dafür gibt es jetzt einen Treffpunkt im Internet: Die neue Homepage des Vereins dient gerade jetzt als Kommunikationsplattform für seine Mitglieder.
„Wir Imker müssen ständig aus unseren Fehlern lernen und neue Erkenntnisse sammeln“, sagt der Naturforscher Karabensch und appelliert an die Offenheit aller Imker. Schließlich trat im vergangenen Jahr die Faulbrut in Kleinmachnow auf, die schlimmste und schwer ansteckende Bienenkrankheit. Und es war nicht das erste Mal: „In den 90er Jahren hatten wir bereits einen Ausbruch“, erzählt der Bienenzüchter.
Im Verein hilft Ulli Schnell, der sehr erfahrene und gründliche Imker aus Kienwerder, als Obmann für Bienengesundheit. Viel Lob aus dem Verein geht an das Kreisveterinäramt, das rechtzeitig und regelmäßig alle angemeldeten Bienenvölker testen lässt. Die Faulbrut konnte so erfolgreich bekämpft werden. Krankheiten und Milbenbefall gehören leider zum Alltag beim Halten von Tausenden der dicht gedrängt lebenden Nutztiere dazu. Jedes Jahr schaut der Imker nach dem Winter besorgt nach, wie viele Völker verlorengegangen sind. Trotz Klimawandel und Insektensterben geht es unseren Honigbienen noch gut, beruhigt der Vereinsvorsitzende. „Wir Imker kümmern uns so gut um die Bienen, dass sie tatsächlich nicht bedroht sind.“ Auch der Wunsch im Verein, die Robinie als tolle Trachtquelle für alle Arten von Insekten zu akzeptieren, gehört dazu. Gesine Michalsky, 26.05.20

 

Foto: Martin Karabensch, der neue Imkervereinsvorsitzende lebt mit und für seine Bienen in Güterfelde. Fotoquelle: GM

 

Ressort: Umwelt, Natur

BC Angebot Header4

 

 

  Aktuelles Hörgerät

 

Hörwelt Logo

 

 

 

 

 

  Die Kardiologie der Johannesstift Diakonie

 

Hubertus Logo2

 

 

 

 

 

  Seit 15 Jahren: Viel Spaß für wenig Geld

 

Ferienpass 2020

 

 

 

 

 

 

  Angebot der Woche: Hier ist Platz für Ihre Werbung!

Flyer Angebot

bc-themen Header2

  • Stippvisite beim Tortenkönig

    Bäckerei Neuendorff feiert 50jähriges Bestehen

    TELTOW. Backen ist und bleibt die Leidenschaft von Gerhard Neuendorff. Vor 50 Jahren, am 23. Juni 1970, erfüllte sich der Konditormeister seinen Herzenswunsch und eröffnete an historischem Platz – in der Bäckerstraße 1 - seine Bäckerei.

    Weiterlesen...  
  • Immer diese Fahrradfahrer

    Freud und Leid im Straßenverkehr

    REGION. Neulich auf dem Rathausmarkt: Trotz des Verbots, dort Fahrrad zu fahren, rauscht ein junger Mann mit Fahrrad an mir vorbei. Dass er einen Kopfhörer aufhat, sei hier nur am Rande erwähnt.

    Weiterlesen...  
  • Erster Spatenstich für Gesamtschulneubau

    Größtes Bauvorhaben des Landkreises nimmt Gestalt an

    TELTOW. Mit dem traditionellen 1. Spatenstich am 26. Mai trat das größte Investitionsvorhaben des Landkreises Potsdam-Mittelmark in die Realisierungsphase ein.

    Weiterlesen...  
  • Fahrradfahren auf der Rammrathbrücke kostet 25 Euro

    Strafen für Radler

    REGION. Fußgänger und Fahrradfahrer gehören zu den gefährdetsten Gruppen unter den Verkehrsteilnehmern. Oft reicht der Platz für ein Nebeneinander von Autos und Radlern auf den Straßen nicht aus.

    Weiterlesen...  
  • Baseball trotz Corona

    Die Berlin Wizards trainieren wieder

    SCHÖNOW. Seit rund fünf Wochen trainieren wieder alle fünf Baseball-Mannschaften der Berlin Wizards nach der Corona-Pause auf dem Platz an der Sachtlebenstraße 36.

    Weiterlesen...  
  • Grundstücksmarkt 2019

    Bericht bestätigt: Weiterer Anstieg bei Baulandpreisen

    REGION TKS. Man braucht nur offenen Auges durch Kleinmachnow, Stahnsdorf oder Teltow zu gehen, um festzustellen: Wo gestern noch eine Freifläche war oder eine Baulücke klaffte, entstehen heute ein Wohnpark oder ein Mehrfamilienhaus.

    Weiterlesen...  

       bc gewinnspiel button    
Hier die Gewinner des letzten BÄKE Courier-Rätsels!

        Twitterbutton  Folgen Sie uns auf Twitter!

  Entdecken Sie uns auf Facebook!fb Logo

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok