Header 2016 1



+ + + Der nächste BC erscheint am 28. April. + + + Redaktionsschluss ist der 23. April. + + +

Baeke Stapel260219Die aktuelle Ausgabe:

BÄKE Courier Nr. 3/2020 vom 24. März 2020.

Alte BÄKE Courier-Ausgaben bis 2019 und ab 2020 aus dem Archiv lesen


bc-news Header4

 

140 Jahre Industriegeschichte der Region

Jubiläumsfeier des Industriemuseums wird nachgeholt

TELTOW. Die Festrede war geschrieben und der Sekt schon kaltgestellt, um das 15-jährige Bestehen des Industriemuseums der Region Teltow (IMT) gebührend zu feiern.

Doch statt am 14. März mit Gästen das Jubiläum würdig zu begehen, musste die Veranstaltung in letzter Minute abgesagt werden. Bis auf weiteres bleibt das Museum für die Öffentlichkeit geschlossen. Der BÄKE Courier wollte trotzdem nicht auf eine Würdigung der einzigartigen Einrichtung verzichten.
Hervorgegangen ist der Verein "Industriemuseum Region Teltow e.V." im März 2005 aus einem Förderkreis, den der Vorsitzende Lothar Starke initiiert hatte. Seine Zielstellung: aus zusammengetragenen Dokumenten, Geräten und Erzeugnissen einstiger Großbetriebe wie den Geräte- und Reglerwerken (GRW) und dem „Carl-von-Ossietzky“-Werk ein Museum aufzubauen. Damit sollten die technischen und unternehmerischen Leistungen der Region als Industriekultur bewahrt werden. Mit den Ausstellungen zum 100-jährigen Jubiläum der ersten Firmengründung in Teltow, der Porzellanfabrik (1904) und der Eröffnung des Teltowkanals (1906) wurden historische Etappen der industriellen Entwicklung beleuchtet. Gemäß dem Motto des IMZ. Vergangenheit bewahren, Gegenwart erleben und Zukunft gestalten, umfasst die Ausstellung mehr als 140 Jahre Industriegeschichte.
Möglich wurde dies durch den Umzug von Kleinmachnow nach Teltow in ein ehemaliges Produktionsgebäude im Juli 2012. Dort erfolgte die Präsentation der Ausstellung nach neuem Konzept. Zu den fünf Fachgebieten Elektronik, Kommunikation, Automatisierung, Polymerchemie und Infrastruktur kam 2019 ein weiteres. Es gibt einen Gesamtüberblick über die digitale Zukunft unserer Gesellschaft und stellt als Schwerpunkt die Intelligente Fabrik Industrie 4.0 dar. Das war im besonderen Maße für die Schulen eine Möglichkeit, sich mit der Technik und den Anforderungen der Zukunft vertraut zu machen.
Dazu muss man wissen, dass der Verein neben dem Industriemuseum seit 2006 das Informationszentrum zur Berufs- und Studienorientierung betreibt. Dazu bestehen Kooperationsvereinbarungen mit über 20 Schulen, der IHK Potsdam, dem Unternehmerverband Berlin-Brandenburg und eine Zusammenarbeit mit mehr als 200 Unternehmen der Region. Im Schuljahr 2018/2019 wurden über das IZB fast 2000 Schüler aus der Region und Potsdam berufsorientierend betreut. Das Industriemuseum mit seinen Exponaten, Versuchsmodellen, Schautafeln und einem QR-Informationssystem versteht sich damit als „außerschulischer Lernort“. Manuela Kuhlbrodt, 24.03.20

 

BU: Vereinsvorsitzender Lothar Starke (2.v.l.) führt durch die Dauerausstellung, in der u.a. Technik von den Anfängen der Kommunikation bis heute und ehemalige Konsumgüter der DDR gezeigt werden. Fotos: MCK

 

Ressort: Soziales, Bildung, Jugend

BC Angebot Header4

 

 
  Angebot der Woche: Hier ist Platz für Ihre Werbung!

Flyer Angebot

bc-themen Header2

  • Gerichtsverhandlung ist verschoben

    Schließung der Kammerspiele wegen Corona-Ansteckung vertieft die Sorgen/ Kein Betreiberwechsel gewünscht

    KLEINMACHNOW. „Voller Sorge um die Zukunft unseres Hauses“, heißt es auf der Internetseite der Neuen Kammerspiele, müssten die Kulturgenossen mitteilen, dass der Betrieb bis auf Weiteres eingestellt ist wegen Corona.

    Weiterlesen...  
  • Corona aktuell

    Allgemeine Kontaktsperre / Informationen aus den TKS-Rathäusern

    REGION. Das Coronavirus ist weiter auf dem Vormarsch. Das trifft auch im Land Brandenburg zu und in unserer Region. Hier gab es bislang über 340 Infizierte, davon 48 in Potsdam.

    Weiterlesen...  
  • 140 Jahre Industriegeschichte der Region

    Jubiläumsfeier des Industriemuseums wird nachgeholt

    TELTOW. Die Festrede war geschrieben und der Sekt schon kaltgestellt, um das 15-jährige Bestehen des Industriemuseums der Region Teltow (IMT) gebührend zu feiern.

    Weiterlesen...  
  • Klima- und Sozialprojekte für Lichterfelde Süd

    Thermometersiedlung und Neulichterfelde profitieren

    LICHTERFELDE. Ab 2021 wird sich der Bezirksteil Lichterfelde Süd stark baulich und verkehrstechnisch verändern. Für eine die Entwicklung hat der Bezirk einige Weichen gelegt.

    Weiterlesen...  
  • Ende des Ferdinandmarktes?

    Unternehmer und Politik dagegen

    LICHTERFELDE. Seit gut 100 Jahren ist der Ferdinandmarkt ein Ort für Feste und Geschäfte. Damit diese Tradition nicht durch den neuen Besitzer, die HGHI Holding GmbH, beendet wird, haben sich nach der Gründung einer Bürgerinitiative im Dezember 2019 (siehe BC, 01/20), im Februar Geschäftsleute dazu aufgemacht, eine Genossenschaft aufzubauen.

    Weiterlesen...  

       bc gewinnspiel button    
Hier die Gewinner des letzten BÄKE Courier-Rätsels!

        Twitterbutton  Folgen Sie uns auf Twitter!

  Entdecken Sie uns auf Facebook!fb Logo

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok