Header 2016 1



+ + + Der nächste BC erscheint am 30. Juli. + + + Redaktionsschluss ist der 25. Juni. + + +

Baeke Stapel090719Die aktuelle Ausgabe:

BÄKE Courier Nr. 07/2019 vom 09. Juli 2019.

Alte BÄKE Courier-Ausgaben aus dem Archiv lesen


bc-news Header4

 

Wie schütze ich mein Eigenheim?

Fachliche Tipps auf der PotsdamBau 2019

POTSDAM-BABELSBERG. Pünktlich zum Start der dreitägigen Messe „PotsdamBau 2019“ besuchte die BÄKE Courier-Redaktion am 1. März die Metropolis Halle und mischte sich unter die Bauherren, Hausbesitzer und Anbieter rund ums Thema Hausbau.

Die Bauministerin des Landes Brandenburg, Kathrin Schneider und der Baubeigeordente der Stadt Potsdam, Bernd Rubelt, begrüßten die Gäste am Morgen im „FORUM“, einem Raum inmitten der Aussteller. Sie informierten mit einem weiteren Raum über die Baupläne Potsdams u.a. auf dem ehemaligen Kasernengelände Krampnitz, wo bald 4500 Wohnungen für 10000 Einwohner geschaffen werden. Im „FORUM“, wo auch die Fachvorträge stattfanden, informierte die Polizeiinspektion Potsdam täglich darüber, wie man sich vor Wohnungseinbrüchen schützen kann. Polizeihauptkommissar Alexander Gehl stellte die sogenannte „Kölner Studie“ von 2011 und 2017 vor, aus der hervorgeht, dass die meisten Einbrüche an Fenstertüren und an der Haustürseite begangen werden. Statistisch finden sie meist nicht zur Ferienzeit, sondern im November und Februar, zwischen Donnerstag und Samstag sowie zwischen 16 und 20 Uhr statt. Einbruch ist in der Region TKS keine Seltenheit. Erst zwischen dem 2. und 3. März wurde versucht, in eine Wohnung am Kleinmachnower Johannistisch einzubrechen. Was aber hält die Täter ab? „Der größte Feind des Einbrechers ist der aufmerksame Nachbar“, bläute Gehl seinen Zuhörern ein und empfahl eine funktionierende Hausgemeinschaft bzw. Nachbarschaft zu pflegen. Auch sollte man das Haus mit Licht, geleerten Briefkästen und geöffneten Rollos „belebt“ halten sowie „Tritthilfen“ wie Tonnen und Leitern an Zäunen entfernen. Zur Sicherung der Fenster und Fenstertüren empfehlen sich Pilzkopfbeschläge und abschließbare Griffe. Bei Haustüren gilt: Die beste Mehrfachverriegelung nutzt nichts, wenn nicht doppelt abgeschlossen wurde. Übrigens bezuschusst die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) derartige Sicherheitsmaßnahmen an bestehenden Häusern bis 1000 Euro mit 20 Prozent, ab 1000 Euro mit 10 Prozent des Preises. So wurden seit 2015 über 200000 Wohneinheiten mit einem Fördervolumen von 96 Millionen Euro gegen Einbrecher sicherer gemacht. Beunruhigend war im Vortrag die Videoaussage eines ehemaligen Profi-Gauners, woher er denn seine Tipps bekam, in welchen Häusern sich ein Einbruch lohnte: Versicherungsberater, Anwälte, Reinigungs- und Wachpersonal seien zum Teil leicht bestechlich: 20 Prozent des Diebesguts beanspruchten sie oft für die Preisgabe ihrer eigenen Kunden. Conrad Wilitzki

 

Foto: CW

 

Ressort: Wirtschaft

BC Angebot Header4

 

 

  Hausmeister im SportForum Kleinmachnow gesucht!

 

Hausmeister

 

 

 

 

 

  

  Angebot der Woche: Hier ist Platz für Ihre Werbung!

Flyer Angebot

bc-themen Header2

  • Viele Tore – stolze Kicker

    Fußballturnier der Kitas auf Jahn-Sportplatz ausgetragen

     

    TELTOW. Ein Ball, grüner Rasen und viele flinke Beine: Bereits zum neunten Mal fand der Kita-Cup, den das Unternehmen „MenschensKinder Teltow“ mit Unterstützung des Teltower FV 1913 alljährlich ausrichtet, statt.

    Weiterlesen...  
  • Still ruht der Teich

    Am Düppelpfuhl dümpeln die Bauarbeiten und vertreiben seine Freunde

     

    KLEINMACHNOW. Dem Düppelpfuhl und dem ihn umgebenden Park geht es nicht gut. Dabei sollte das eiszeitliche Gewässer am Ortseingang von Kleinmachnow einer Kur unterzogen und das Naherholungsgebiet verschönert werden.

    Weiterlesen...  
  • Die Krux mit den Straßensperrungen

    Umleitung, Abkürzung? Nicht durch unsere Straße.

     

    STAHNSDORF. Straßenbaumaßnahmen bringen Umleitungen mit sich und so mancher entdeckt auf diese Weise nicht nur die eine oder andere Abkürzung, sondern auch seinen Heimatort ganz neu.

    Weiterlesen...  
  • Keine Beruhigung für die Mieter

    Deutsche Wohnen trotz CDU-Vermittlung in der Defensive

     

    ZEHLENDORF/LANKWITZ. Deutschland ist im Grundgesetz als „demokratischer und sozialer Bundesstaat“ definiert (Artikel 20), woraus u.a. folgt, dass Grund und Boden bei Bedarf gesetzlich sozialisiert werden können (Artikel 15). Seit etwa zwei Jahren versuchen daher zehntausende Berliner mit dem Bündnis „Deutsche Wohnen & Co enteignen“, Artikel 15 praktisch zum ersten Mal zur Anwendung zu bringen.

    Weiterlesen...  
  • Hinweisschilder für Hindenburgdamm

    Neue Geschichtsdebatte um Straßennamen

     

    LICHTERFELDE/STEGLITZ. Am Nord- und Südende des Hindenburgdamms sollen Hinweisschilder angebracht werden, die über den einstigen Reichspräsidenten Paul von Hindenburg (1847-1934) informieren.

    Weiterlesen...  

       bc gewinnspiel button    
Hier die Gewinner des letzten BÄKE Courier-Rätsels!

        Twitterbutton  Folgen Sie uns auf Twitter!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok