Header 2016 1



+ + + Der nächste BC erscheint am 30. April. + + + Redaktionsschluss ist der 25. April. + + +

Baeke Stapel020419Die aktuelle Ausgabe:

BÄKE Courier Nr. 04/2019 vom 02. April 2019.

Alte BÄKE Courier-Ausgaben aus dem Archiv lesen


bc-news Header4

 

Kein Pflegeheim im Buschgraben

Gemeindevertreter für Erhalt des Grüngeländes – Suche nach neuem Standort

 

KLEINMACHNOW. Die Erleichterung nach dem Beschluss der Gemeindevertreter im November war bei vielen riesig: Der Buschgraben wird als Grünfläche erhalten.

Der Antrag der Grünen, das Gebiet als Grünfläche im Flächennutzungsplan (FNP) auszuweisen, fand eine klare Mehrheit 19 Gemeindevertreter stimmten mit ja, 7 mit nein, einer enthielt sich. „Das ist heute ein guter Tag für Kleinmachnow“, freute sich Raoul Schramm von den Piraten als Erster. „Eine Erbengemeinschaft mit einem Investor wollte eine Bebauung herbeiführen und die Fläche in Bauland umwandeln lassen“, erklärte der Kleinmachower, doch der Ort war einfach falsch gewählt.
Die Vorsitzende des Fördervereins Buschgraben, Ursula Theiler, kämpfte gemeinsam mit der Bürgerinitiative „Grüner Buschgraben“ gegen das Bauprojekt. „Wir freuen uns sehr über die Entscheidung und begrüßen, dass die Natur auf dem verbliebenen umstrittenen Gebiet am Machnower Busch erhalten bleibt“, sagte sie.
Östlich der Straßen Am Rund und Wolfswerder bis zur Landesgrenze erstreckt sich das Gebiet, das noch als Außenbereich eingestuft ist und nun im FNP als eine zusammenhängende Grünfläche im Landschaftsschutzgebiet festgelegt wird. Gebaut werden darf  in diesem Areal dann nicht mehr. Begründung: Jegliche Bebauung würde zu massiven Fällungen führen, heißt es im Antrag der Grünen. Und das wiederum zerstöre das bisherige System, Wohnflächen mit Grünzonen zu durchmischen.
Am ehemaligen Mauerstreifen wird das Naherholungsgebiet nun für die Zukunft gesichert. Die 18 Grundstücke, für die die Gemeindevertreterversammlung bereits im September die Aufstellung eines Bebauungsplanes beschloss, sind von der neuen Entscheidung nicht betroffen. Eine Verlängerung der Straßen am Rund und Wolfswerder, wie sie bereits vor über 80 Jahren vorgesehen war, ist jetzt möglich. Der Ansicht der Antrag stellenden CDU-Fraktion, dass für die Eigentümern eine teilungsbedingte Ungerechtigkeit wieder gutgemacht werden müsse, schloss sich die Gemeindevertermehrheit an.
Bürgermeister Michael Grubert betonte aber auch im Ortsparlament, dass der Eigentümer der  Pferdekoppel das Recht habe, seine Vorstellungen für seine Fläche darzustellen und darüber abstimmen zu lassen. Dieser präsentierte in den vergangenen Wochen den örtlichen Fraktionen seine Vorstellungen für den nordöstlichen Teil des  Buschgrabens: ein Heim für Alzheimer-Kranke mit Ausbildungszentrum für Pflegekräfte und eine Kita. Da Kleinmachnow Bedarf für weitere Plätze in der Pflege hat, kündigte der Bürgermeister an, für das Projekt nach einem anderen Ort in der Gemeinde zu suchen. Gesine Michalsky

 

Foto: GM

 

Ressort: Politik, Natur, Umwelt

BC Angebot Header

 

 

  Hubertus-Krankenhaus-Veranstaltung:
  Neue Lebensqualität dank künstlichem Gelenk

 

Hubertus Logo

 

 

 

 

  Angebot der Woche: Hier ist Platz für Ihre Werbung!

Flyer Angebot

bc-themen Header2

  • Spatenstich für „Biomalzspange“

    Baubeginn für letztes Teilstück des Teltower Spangensystems

    TELTOW/STAHNSDORF. Viele Jahre lag das Vorhaben auf Eis, doch Mitte März erfolgte mit dem symbolischen ersten Spatenstich der Baustart für die künftige „Biomalzspange".

    Weiterlesen...  
  • Wahlen 2019

    Parteien und Listen zur Kommunalwahl

    REGION. Am 26. Mai stehen die Kommunalwahlen an und die Bürger haben in Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf ein großes Spektrum an zugelassenen Parteien: 13, 10 und 7. Das teilten die Wahlleiter der drei Kommunen am 26. März mit.

    Weiterlesen...  
  • 2019 – Hälfte/Hälfte

    29. Brandenburgische Frauenwoche im Zeichen echter Gleichberechtigung

    STAHNSDORF/REGION. Einhundert Jahre Frauenwahlrecht allein macht noch keine Gleichberechtigung. Auch nicht das 1919 verabschiedete Paritätsgesetz, das eigentlich gewährleisten soll, dass Frauen in Deutschlands Parlamenten gleichberechtigt vertreten sein sollen.

    Weiterlesen...  
  • Neues Erwachen für den Gutshof

    Lokale Agenda will Gebiet wieder herrichten lassen

    TELTOW/RUHLSDORF. Südöstlich vom Schweinemuseum und Eiskeller liegt das Gelände des einstigen Gutshofs in Ruhlsdorf. Es umfasst den Alten Mühlenberg mit dem ehemaligen Gutsfriedhof und die Naturdenkmäler Bernadotte-Linde und Stieleiche.

    Weiterlesen...  
  • Perfekter Start in den Frühling

    Open Air-Saison auf dem Rathausmarkt eröffnet

    KLEINMACHNOW. Als wäre das fantastische Wetter bestellt gewesen, verwöhnten am Sonnabend des letzten Märzwochenendes milde Temperaturen und herrlichster Sonnenschein die Akteure und Besucher bei Kleinmachnows neuem Event auf dem Rathausmarkt.

    Weiterlesen...  
  • Neuer Theaterleiter

    Dieter Hallervorden holt Markus Lorenz ans Schloßpark Theater

    STEGLITZ. Seit Ende Februar hat sich Intendant Dieter Hallervorden einen neuen Partner in die Geschäftsleitung des Schloßpark Theaters geholt: Markus Lorenz vom Hamburger Ohnsorg Theater.

    Weiterlesen...  
  • Wie schütze ich mein Eigenheim?

    Fachliche Tipps auf der PotsdamBau 2019

    POTSDAM-BABELSBERG. Pünktlich zum Start der dreitägigen Messe „PotsdamBau 2019“ besuchte die BÄKE Courier-Redaktion am 1. März die Metropolis Halle und mischte sich unter die Bauherren, Hausbesitzer und Anbieter rund ums Thema Hausbau.

    Weiterlesen...  

       bc gewinnspiel button    
Hier die Gewinner des letzten BÄKE Courier-Rätsels!

        Twitterbutton  Folgen Sie uns auf Twitter!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok