Header 2016 1



+ + + Neuer BÄKE Courier erscheint am 28. August, Redaktionsschluss: 23. August. + + +

Baeke Stapel310718Die aktuelle Ausgabe:

BÄKE Courier Nr. 08/2018 vom 31. Juli 2018.

Alte BÄKE Courier-Ausgaben aus dem Archiv lesen


bc-news Header4

 

Lösung für Mühlengrundgärten

Flächen-„Überhang“ kann gepachtet werden

 

RUHLSDORF. Im Zuge der Planung des Vorhabens der Stadt, hinter dem Röthepfuhl einen Park mit Spielplatz anzulegen, stellte es sich 2016 heraus: einige Gärten der Häuser im Mühlengrund reichen in das südwestlich angrenzende, der Kommune gehörende Grundstück hinein.

Seither gibt es ein Ringen um eine Lösung des Problems, die sowohl die Grundstückseigentümer als auch die Kommune zufrieden stellt. Bereits im Sommer 2017 setzten sich die Fraktionen FDP/LTR, CDU/B90Grüne, LINKE/Umweltaktive/BFB/Piraten und B.I.T. für eine Vereinbarung der Stadt mit den Anwohnern ein und favorisierten die Möglichkeit, den Besitzern der Grundstücke die „überzähligen“ Quadratmeter Boden zu verkaufen. (s. BC 10/2017 S. 4).
Ein Jahr danach, kurz vor der Sommerpause, stand das Thema Bereinigung der Grundstückssituation im Mühlengrund erneut während der Stadtverordnetenversammlung auf der Tagesordnung. Nach einem Für und Wider in der Diskussion – einige Abgeordneten befürchteten eine unliebsame Musterentscheidung für ähnlich gelagerte Fälle – wurde dem vorgelegten, ergänzten Antrag mehrheitlich zugestimmt. Damit zeichnet sich nun folgende Verfahrensweise ab:
Auf eine rechtlich mögliche Forderung zur Herausgabe der Flächen wird die Stadt Teltow verzichten, da den derzeitigen Nutzern in diesem Fall Teile der gestalteten Gärten verloren gingen und im. Extremfall Rückbauten vorgenommen werden müssten. Es sei wenig sinnvoll, vorhandenes Grün in den Gärten zu entfernen, um nachfolgend Platz für städtische Anpflanzungen zu schaffen, hieß es. Die verbleibende Fläche sei wesentlich größer, als für die notwendigen Grünausgleichsmaßnahmen erforderlich. Die Errichtung der Parkanlage und des Spielplatzes würden nicht beeinträchtigt.
Da der Verkauf von Teilflächen kommunaler Grundstücke jedoch auf Bedenken stieß, soll es stattdessen eine Erbbaurecht-Reglung geben. Das heißt, die Grundstücksbesitzer können die „Überhang“-Flächen pachten. Die Stadt bleibt Eigentümerin und erzielt statt einem einmaligen Verkaufserlös fortlaufend Erbbauzinsen. Die Verwaltung wurde beauftragt, Entwürfe für Pachtverträge mit den Anwohnern der betroffenen Flurstücke erarbeiten, auf deren Grundlage eine rechtssichere Weiternutzung der Fläche gegeben ist.
Über diese Reglung seien die Anwohner sehr froh, bestätigte einer der Aktiven im Namen der Betroffenen. Alle werden das Angebot annehmen. Da aus dem Rathaus bisher nichts zur Verfahrensweise bei der Umsetzung des Beschlusses verlautete, wird dort in den nächsten Tagen eine schriftliche Nachfrage eintreffen. Manuela Kuhlbrodt

 

Foto: MCK

 

Ressort: Wirtschaft

BC Angebot Header

 

WM-Mitgliedschaft im Sportforum Kleinmachnow

Sportforum2

 

 

 


 Angebot der Woche: Hier ist Platz für Ihre Werbung!


Flyer Angebot

bc-themen Header2

  • Verkehrschaos vorprogrammiert?

    Rückbau der Potsdamer Allee und Baubeginn der L77neu fallen zusammen

     

    STAHNSDORF/RUHLSDORF. Am 9. Juli begann der Bau an der Kreisstraße 6960 (Potsdamer Allee) mit einer temporären Vollsperrung und zahlreichen Umleitungen. Grund dafür ist der Rückbau von 4 auf 2 Spuren mitsamt einer Sanierung des Bäkedamms.

    Weiterlesen...  
  • Platz zum Feiern gesucht

    Jugendliche demonstrierten am Gemeindezentrum

     

    STAHNSDORF/REGION. Seit vielen Jahren treffen sich jugendliche Rave-Fans an verschiedensten Orten, meist in Wäldern und auf verlassenen Plätzen, eigentlich fernab von Wohngebieten, um ihrer Leidenschaft, elektronischer Musik, zu fröhnen.

    Weiterlesen...  
  • Alle Vögel sind schon da

    Bunt- und Grünspecht, Eule, Eichelhäher, Dompfaff, Amsel oder Rotkehlchen – die Montagsmalerinnen zeigen Vogelporträts im Rathaus

     

    KLEINMACHNOW. Noch bis zum 30. August sind im Rathaus beachtenswerte Vogelbilder der Kleinmachnower Montagsmalerinnen zu sehen.

    Weiterlesen...  
  • Lösung für Mühlengrundgärten

    Flächen-„Überhang“ kann gepachtet werden

     

    RUHLSDORF. Im Zuge der Planung des Vorhabens der Stadt, hinter dem Röthepfuhl einen Park mit Spielplatz anzulegen, stellte es sich 2016 heraus: einige Gärten der Häuser im Mühlengrund reichen in das südwestlich angrenzende, der Kommune gehörende Grundstück hinein.

    Weiterlesen...  
  • Vielfältige Planungen

    Gewerbegebiet am Stahnsdorfer Damm wird sich bald füllen

     

    KLEINMACHNOW. Die gemeindeeigene Projektentwicklungsgesellschaft P&E betreut das kommunale Gewerbegebiet „Technik Innovation und Wissenschaft“ am Stahnsdorfer Damm.

    Weiterlesen...  
  • Verabschiedung des FU-Präsidenten Alt

    Feierliche Amtsübergabe an Günter M. Ziegler

     

    DAHLEM. Wer sich am Nachmittag des 6. Juli im gut besetzten Max-Kade-Auditorium des Henry-Ford-Baus umsah, fiel auf, dass so gut wie keine Studenten der Freien Universität Berlin (FU) im Saal waren.

    Weiterlesen...  
  • Hereinspaziert in unser Reich!

    Höfebesitzer laden am 26. August in die Altstadt ein

     

    TELTOW. Zu den beliebten kleinen Festen, die Besucher von nah und fern in die Teltower Altstadt locken, zählt der Tag der offenen Höfe. Er findet alljährlich am letzten Sonntag im August statt und erfreut sich bei Jung und Alt großer Beliebtheit, denn an diesem Tag stehen den Gästen die Tore der Höfe und Gärten offen, die ihnen sonst verschlossen bleiben.

    Weiterlesen...  

       bc gewinnspiel button    
Hier die Gewinner des letzten BÄKE Courier-Rätsels!

        Twitterbutton  Folgen Sie uns auf Twitter!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok