Header 2016 1



+ + + Der nächste BC erscheint am 2. April. + + + Redaktionsschluss ist der 28. März. + + +

Baeke Stapel260219Die aktuelle Ausgabe:

BÄKE Courier Nr. 03/2019 vom 26. Februar 2019.

Alte BÄKE Courier-Ausgaben aus dem Archiv lesen


bc-news Header4

 

Vielfältige Planungen

Gewerbegebiet am Stahnsdorfer Damm wird sich bald füllen

 

KLEINMACHNOW. Die gemeindeeigene Projektentwicklungsgesellschaft P&E betreut das kommunale Gewerbegebiet „Technik Innovation und Wissenschaft“ am Stahnsdorfer Damm.

In der Gemeindevertretersitzung berichtete Geschäftsführer Martin Rahn von den Aktivitäten der Planungs- und Entwicklungsgesellschaft im vergangenen Jahr, denn Verkauf und Vorbereitung von Grundstücken zur Bebauung müssen von der Gemeindevertretung bewilligt werden. Es tut sich eine ganze Menge zurzeit auf den letzten freien Flächen der Gemeinde.
Für den Bau eines Pflegeheims auf dem Grundstück gegenüber des MWA-Firmensitzes ist die Entscheidung gefallen. Bis September soll der Verkauf abgeschlossen sein. Entschieden hat sich der Aufsichtsrat der P&E für den Entwurf eines vierstöckigen Gebäudes der Firma Spinola.
In der Juni-Sitzung der Gemeindevertretung ist beschlossen worden, den Bau eines Funktionsgebäudes  auf dem Sportplatz am Dreilindener Weg umzusetzen. Für 850 000 Euro soll ein Sanitär- und Umkleidebereich entstehen. Die reinen Baukosten veranschlagt die Verwaltung mit 432.000 Euro, 233.000 Euro kommen noch für die technische Gebäudeausstattung dazu und 185.000 Euro betragen die Baunebenkosten. Die Inbetriebnahme des Gebäudes ist für das Jahresende 2019 vorgesehen. Die Kosten sind in den Ausschüssen in dieser Höhe kritisiert worden.
Für Investitionen in die Infrastruktur des Gewerbegebietes hat die Gemeinde Fördergeldern beantragt. Ob die Investitionsbank des Landes Brandenburg dem Förderantrag der Gemeinde in Höhe von 3,5 Millionen Euro zustimmt, ist aber noch offen. Die Gemeinde plant, mit diesem Geld Rodungsmaßnahmen, Geländeregulierung und Verbindungsstraßen zu bezahlen.
Das Areal für den Sportplatz soll noch in diesem Jahr gerodet werden, Baurecht liegt rechtskräftig vor. Bebauungsplan-Änderungsverfahren laufen derzeit für Flächen nördlich vom Stahnsdorfer Damm. Das ehemalige Fathgelände befindet sich im privaten Besitz. Die öffentliche Auslegung des Bebauungsplan-Entwurfes östlich von der Pascalstraße ist knapp beschlossen worden. In beiden Fällen möchte man ergänzend zur gewerblichen Nutzung Wohnbebauung zulassen. Nach wie vor stehen sich die Befürworter der Schaffung preisgünstigen Wohnraums und jene, die es ablehnen, wertvolle Gewerbeflächen in Wohnflächen umzuwandeln, gegenüber. Gesine Michalsky

 

Foto-repro: GM

 

Ressort: Wirtschaft

BC Angebot Header

 

 
  Angebot der Woche: Hier ist Platz für Ihre Werbung!

Flyer Angebot

bc-themen Header2

  • Allmählich wird es eng in der Region

    Maßnahmen zur Regulierung des Wildschweinbestandes erforderlich

    STAHNSDORF/KLEINMACHNOW. Ja, es gibt sie, Mitbürger, die meinen, sie müssten die Wildschweine zusätzlich füttern, obwohl dies strengstens verboten ist.

    Weiterlesen...  
  • 2019 – das Fontane-Jahr

    Brandenburg würdigt seinen berühmten Sohn

    REGION. Zum Namen Fontane fallen Gefragten spontan die „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ ein – sozusagen ein historischer Reiseführer durch Ruppin, die Heimatregion des märkischen Dichters, sowie durchs Havel-, Oder- und Spreeland.

    Weiterlesen...  
  • Spannendes Projekt

    Ehemalige Elisabeth-Klinik soll Mehrgenerationen-Campus werden

    GÜTERFELDE. Es ist ein ehrgeiziges Projekt, die 1912 vom jüdischen Arzt Walter Freymuth und seiner Ehefrau Elisabethl als Lungenheilstätte errichtete Elisabeth-Klinik aus dem Dornröschenschlaf zu erwecken.

    Weiterlesen...  
  • Etappen-Endspurt auf der Baustelle

    Marina wird mit Provisorien am 12. Mai eröffnet

    TELTOW. Jetzt steht es also fest: der Teltower Freizeithafen soll in zweieinhalb Monaten, am Sonntag, dem 12. Mai, feierlich eröffnet werden. Zunächst als Provisorium, denn die geplanten Bauten am Hafenbecken sind bislang noch nicht in Angriff genommen worden.

    Weiterlesen...  
  • Es tut sich was in Klein-Moskau

    Baugesetznovelle stärkt die Rechte der Dauerwohner

    KLEINMACHNOW. Am Teltowkanal liegen zwei Wohnviertel, die die Aufmerksamkeit der Kleinmachnower Gemeindevertretung im März auf sich ziehen werden.

    Weiterlesen...  
  • Wird die Kinderrettungsstelle geschlossen?

    Bezirk kämpft weiter um Erhalt

    STEGLITZ/ZEHLENDORF. Bei der 27. Bezirksverordnetenversammlung (BVV) vom 20. Februar übte die Opposition mehrmals ihre zahlenmäßige Macht gegenüber der schwarz-grünen Fraktion in Abstimmungen.

    Weiterlesen...  

       bc gewinnspiel button    
Hier die Gewinner des letzten BÄKE Courier-Rätsels!

        Twitterbutton  Folgen Sie uns auf Twitter!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok