Header 2016 1



+ + + Neuer BÄKE Courier erscheint am 27. November, Redaktionsschluss: 19. November. + + +

Baeke Stapel301018bDie aktuelle Ausgabe:

BÄKE Courier Nr. 11/2018 vom 30. Oktober 2018.

Alte BÄKE Courier-Ausgaben aus dem Archiv lesen


bc-news Header4

 

Immer rein ins kühle Nass!

Freibad Kiebitzberge feierlich wiedereröffnet

 

KLEINMACHNOW. Bürgermeister Michael Grubert (SPD) ist stolz auf „sein“ rundum saniertes Freibad Kiebitzberge und ließ es sich nicht nehmen, es beim Badefest am 2. Juni mit einem Sprung ins Schwimmerbecken offiziell zu eröffnen.

Grubert begleitet das Projekt schon seit 2010, als der Förderverein Freibad Kiebitzberge die Mittel für die Sanierung des Babyplanschbeckens zusammenbrachte. Aus Kostengründen wurden 2017 die beiden Folgebauabschnitte zusammengezogen (siehe BC 15/17): für 4,5 Millionen Euro wurden bis zum Juni 2018 das Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken und die gesamte Wassertechnik erneuert, ein neues Bademeisterhaus und die Solaranlage gebaut: „Mit ihr lässt sich das Wasser durchgängig auf 23,5 bis 25 Grad temperieren, da man in diesem Bereich die geringste Menge Chlor einsetzen muss“, erklärt Grubert.
Seine Amtskollegen sind mit von der Partie. So sitzt Thomas Schmidt (SPD) für Teltow der gemeinsamen Betriebsgesellschaft vor: „Wir haben erstmals beweisen, dass wir als Region TKS auch bei Großprojekten eine gute gemeinsame Arbeitsbasis haben. Die sollten wir auch für eine gemeinsame Schwimmhalle (siehe BC 18/17) nutzen. Dafür müssen Kleinmachnow und Stahnsdorf allerdings in diesem Jahr erst einmal die Beschlüsse fassen.“
Der Stahnsdorfer Bürgermeister Bernd Albers (BfB) ergänzt: „Die Investitionen sind für die drei Kommunen nicht aus der Portokasse zu bezahlen gewesen und es wird immer Zuschüsse geben müssen. Aber, wie man sieht, hat sich der Einsatz der Gelder gelohnt. Nachdem vor 42 Jahren das „Industriegebiet Teltow“ das Freibad auf den Weg bringen konnte, hat die Region TKS jetzt das Selbe geschafft.“
Die sommerliche Schwüle lockt viele Besucher in das fertige Freibad, in dem es laut Geschäftsführer Markus Schmidt neue „Gimmicks“ wie Nackenduschen und Breitspeiern zu entdecken gibt. Neu gemachte Beckenzugänge und über 70 weitere Parkplätze wurden gebaut, um leichteren Zugang zu verschaffen.
Die Badesaison wird bis zum 15. September dauern. Geöffnet ist das Bad von Montag bis Samstag, 7-19 Uhr; an Sonn- und Feiertagen von 9-19 Uhr. Die Preise bleiben unverändert: 2,50 Euro für Kinder und 4 Euro für Erwachsene. Mit der 10+2-Karte lässt sich übrigens Geld sparen: zehnmal bezahlen und zweimal kostenlos hineinkommen. Conrad Wilitzki

 

Bürgermeister und Geschäftsführer Schmidt

 

 WasserballWasserspeier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gemeinde Kleinmachnow/UV: Fotos

 

Ressort: Regionales, Kultur, Politik

BC Angebot Header

 

  "Mein Schlosspark Theater"

 

Steglitz-Museum

 

 

 

 

  Pflanzen Kölle Bepflanzungsservice

Pflanzen Kölle Bepflanzungsservice

 

 

 

 
  Angebot der Woche: Hier ist Platz für Ihre Werbung!

Flyer Angebot

bc-themen Header2

  • 250 Jahre Alte Dorfkirche

    Jubiläum feierlich von der Gemeinde begangen

     

    ZEHLENDORF. Zur berühmten Bachschen Toccata in D-Moll begannen Pfarrerin Donata Dörfel und Altbischof Wolfgang Huber am 14. Oktober den Gottesdienst in der vollbesetzten Paulus-Kirche. Er stand ganz im Zeichen des 5. Jubeljahres der Alten Dorfkirche.

    Weiterlesen...  
  • Ausflugstipps mit Gerhard Casperson

    Eiszeitliche Spuren im Teltow von Blankensee aus entdecken

     

    REGION. „Der Teltow“ – diese ganz besondere Landschaft stellte in einem sehr gut besuchten Vortrag Biologe Gerhard Casperson jüngst vor. Dieser regte an, unsere Region zu Fuß, zu erkunden.

    Weiterlesen...  
  • Schlüsselübergabe für „Haus Galiläa“

    Fachschule und Verwaltung nun unter einem Dach

     

    TELTOW. Mit einer Feierstunde wurde am 15. Oktober auf dem Gelände des Evangelischen Diakonissenhauses Berlin Teltow-Lehnin in der Lichterfelder Allee ein Neubau eingeweiht.

    Weiterlesen...  
  • Die Neue Hakeburg bräuchte dringend Pflege

    Heimatverein lädt zu Besichtigungen

     

    KLEINMACHNOW. „Die Einweihung fand am 21. Oktober 1908 in Gegenwart einer großen Zahl von Verwandten und Freunden der Familie statt“, schrieb Dietloff von Hake in „Die Geschichte eines Rittergutes und seiner Besitzer“.

    Weiterlesen...  
  • Initiativen warten auf die Politik

    Aufwertung von Steglitz gefordert

     

    STEGLITZ/DAHLEM. Die Verkehrsbelastung ist stark im Bezirk. Doch an Ideen zur Aufenthaltsverbesserung mangelt es nicht.

    Weiterlesen...  
  • Drei Tage Kunst und mehr

    11. Teltower Kunst-Sonntag in der BIOMALZ-Fabrik

     

    TELTOW. Nicht nur bei Kunstliebhabern ist seit Jahren der November im Kalender rot angestrichen, weil am ersten Wochenende des Monats der Teltower Kunst-Sonntag bevorstand.

    Weiterlesen...  
  • Ein Ende in Sicht

    Ruhlsdorfer Straße kurz vor Bauabschluss/ Anlieger zuversichtlich

     

    TELTOW. Der Abschluss der Bauarbeiten ist zwar erst für den 21. Dezember geplant. Doch mit der Freigabe des Teilstücks vom Kreisverkehr bis zur Kreuzung am Ruhlsdorfer Platz am 5. November ist der Abschnitt der Ruhlsdorfer Straße zwischen Ruhlsadorfer Platz und Einmündung REWE-Markt wieder beidseitig befahrbar.

    Weiterlesen...  

       bc gewinnspiel button    
Hier die Gewinner des letzten BÄKE Courier-Rätsels!

        Twitterbutton  Folgen Sie uns auf Twitter!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok