Header 2016 1



+ + + Neuer BÄKE Courier erscheint am 30. Oktober, Redaktionsschluss: 22. Oktober. + + +

Baeke Stapel250918Die aktuelle Ausgabe:

BÄKE Courier Nr. 10/2018 vom 25. September 2018.

Alte BÄKE Courier-Ausgaben aus dem Archiv lesen


bc-news Header4

 

Wie aus den Kammerspielen ein ehrenwertes Haus wurde

Die Erwachsenengruppe der Musical Manufaktur: Theater von Kleinmachnowern für Kleinmachnower

 

KLEINMACHNOW. „Das ehrenwerte Haus“ heißt die zweite Produktion der Musical Manufaktur in den Kammerspielen, die auf Humor setzt und damit gut ankam. Einfach eine professionelle Inszenierung mit Laien-Darstellern, die alles gaben und sich viel Sympathie beim zahlreich erschienenen Publikum erspielten.

Die Erwachsenen-Gruppe der Musik- und Theaterschule „Musical Manufaktur“ ist mittlerweile eine kleine Erfolgsgeschichte, was auch an der Leitung liegt: Einmal wöchentlich probt mit dem 17-köpfigen Ensemble in den Kammerspielen die Sängerin und Schauspielerin Sabina Schalla, die auch das Buch zum Stück schrieb und die im Duo mit Brigitte Scharbau bundesweit gefragt ist.
Sabina Schalla bekommt zum Schluss der Aufführung den größten Applaus – auch den von den Schauspielern für die 17 Rollen, die sie sich ausgedacht hat und die alle wie auf den Leib geschrieben wirken. Das Publikum war begeistert von dem gelungenen Abend und es spricht sich im Ort langsam herum, dass diese Theatergruppe sich nicht nur mitreißend einsetzt, sondern auch Mut zum Theaterspielen als Hobby macht.
Ihren Applaus gibt die Norddeutsche zurück: „Ich freue mich, mit wie viel Spielfreude ihr Leben auf diese Bühne gebracht habt“, bedankte sich Sabina Schalla bei ihrem Ensemble.
Die Idee des Stücks „Das ehrenwerte Haus“ ist klug. Ein Haus hat die unterschiedlichsten Mieter und plötzlich sogar eine Obdachlose samt riesiger Aufregung. Man trifft sich im Hausflur, der zerstreute Professor, die über-aufmerksame Hauswartsfrau oder die segensreiche Pfarrerin. Sogar der Polizist kann da nicht widerstehen und feiert am Ende beim Hoffest mit. Nur die alte Dame mit adligem Stammbaum findet alles ganz schrecklich. Die Rolle der unbeliebten Spaßbremse überzeugte und die Darstellerin bekam sogar ein klein wenig mehr Applaus.
Die Erwachsenen-Theatergruppe probt immer montags von 18 bis 19.30 Uhr in den Kammerspielen. Zurzeit wird an einem neuen Stück getüftelt – gerne können Interessierte also jetzt neu einsteigen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Eine Schnupperstunde ist gratis. 55 Euro beträgt die monatliche Kursgebühr. „Gewinnorientiert ist unser Theaterprojekt auf keinen Fall“, erklärt Zoltan Tombor die Beiträge. Das Geld wird für die Miete der Probenräume in den Kammerspielen und die Personalkosten ausgegeben – für Schauspielfreunde eine geringe Investition. Gesine Michalsky

 

Foto: GM

 

Ressort: Kultur, Unterhaltung

BC Angebot Header

 

  Pflanzen Kölle Bepflanzungsservice

Pflanzen Kölle Bepflanzungsservice

 

 

 

 
  Angebot der Woche: Hier ist Platz für Ihre Werbung!

Flyer Angebot

bc-themen Header2

  • Trotz Baustellen und Staus

    Regiobus arbeitet an Verbesserung seines Beförderungskonzepts

     

    REGION. In der TKS-Region wird dem Öffentlichen Personalnahverkehr (ÖPNV) das Umsetzen seines Ziels, mehr Autofahrer für das Umsteigen auf den Bus zu gewinnen, nicht leicht gemacht. Dafür sorgen nicht zuletzt die Langzeitbaustellen in allen drei Orten.

    Weiterlesen...  
  • Ruhlsdorfer Fest ohne Rübchen

    Beliebte Produkte statt frischer Ware für die Gäste

     

    TELTOW/RUHLSDORF. Es zeichnete sich bereits vor der Aussaat im August ab: Mit den Teltower Rübchen könnte es knapp werden.

    Weiterlesen...  
  • Gipfeltreffen in Kleinmachnow

    Von der Mülldeponie zum grünen Hügel mit Rodelbahn: Stolper Berg eröffnet

     

    KLEINMACHNOW. Großer Andrang herrschte bei der gelungenen Eröffnung des Stolper Berges als öffentliche Grünanlage: Anwohner, Gemeindevertreter und die für den Umbau der Mülldeponie zum Naherholungsgebiet zuständigen Mitarbeiter der P&E eroberten gemeinsam den Gipfel – und dann sorgten Kleinmachnower Alphornbläser auch noch für alpine Stimmung.

    Weiterlesen...  
  • Seniorenbegegnungsstätte wird eröffnet

     

    STAHNSDORF. In dem seit längerem leerstehenden ehemaligen Lebensmittelgeschäft Hamberger wird am 28. September offiziell die neue Seniorenbegegnungsstätte für die Gemeinde Stahnsdorf eröffnet.

    Weiterlesen...  
  • Städtepartnerschaftsvertrag unterzeichnet

    Weiteres Hinweisschild am S-Bahnhof enthüllt

     

    TELTOW. Nun ist die vierte Städtepartnerschaft offiziell besiegelt. Nach Gonfreville in Frankreich, Ahlen in Nordrhein-Westfalen und Zagan in Polen, unterhält Teltow künftig auch eine Beziehung zu einer Stadt außerhalb Europas – Rudong in der Volksrepublik China.

    Weiterlesen...  
  • Viel Altes erhalten und das Klima schützen

    Wassergebundene Wegedecken machen oft Beton auf Gehwegen überflüssig

     

    KLEINMACHNOW. Wie bewährt sich eine so genannte wassergebundene Decke im Alltag? Nicht nur in unserem Ort sind viele Straßen und Gehwege schlecht oder gar nicht befestigt und harren einer Erneuerung.

    Weiterlesen...  
  • Zweiter Bauabschnitt fast geschafft

    Die Alte Dorfkirche offenbart weiteren Sanierungsbedarf

     

    ZEHLENDORF. „Besser man macht es gründlich, als zu schnell“, meint Eckard Siedke, Professor im Ruhestand. Er ist von der evangelischen Gemeinde beauftragt, die Sanierung der Alten Dorfkirche zu begleiten und beobachtet den Baufortschritt mit großer Anteilnahme.

    Weiterlesen...  

       bc gewinnspiel button    
Hier die Gewinner des letzten BÄKE Courier-Rätsels!

        Twitterbutton  Folgen Sie uns auf Twitter!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok