Header 2016 1



+ + + Der nächste BC erscheint am 26. Februar. + + + Redaktionsschluss ist der 21. Februar. + + +

Baeke Stapel150119Die aktuelle Ausgabe:

BÄKE Courier Nr. 01/2019 vom 15. Januar 2019.

Alte BÄKE Courier-Ausgaben aus dem Archiv lesen


bc-news Header4

 

Unter rosa Kirschblütenpracht

Hanami-Fest in Seehof und Sigridshorst gefeiert

 

TELTOW. Die Natur richtet sich nun mal nach keinem Kalender. Deshalb bangen die Veranstalter des traditionellen Japanischen Kirschblütenfest alljährlich, ob es zum Hanami (jap. „Blüten betrachten“) tatsächlich etwas zu betrachten gibt.

Seit 2002 wird das Fest an jedem letzten Sonntag im April entlang des Berliner Mauerwegs zwischen Teltow und Lichterfelde auf der längsten Kirschallee in Berlin und Brandenburgs gefeiert. Ganz gleich, ob die wundervolle rosa Pracht noch nicht auf- oder bereits abgeblüht ist. Das alles gab es schon. In diesem Jahr lief es jedoch optimal. Die Bäumchen standen in voller Blüte und das Wetter zeigte sich mit viel Sonnenschein von seiner besten Seite. Da wurde der eineinhalb Kilometer lange, 2012 in „TV-Asahi-Kirschblütenallee“ genannte Weg zwischen Lichterfelder Allee/Ostpreußendamm und dem Sigridshorster Japan-Eck zum Mekka für Hunderte von Ausflüglern. Mit dem Fahrrad, dem Kinderwagen oder zu Fuß bevölkerten sie die Festmeile, ließen sich zum Picknick unter den Bäumen nieder, genossen die kulturellen Angebote auf den Bühnen an beiden Enden der Allee oder drängten sich um die zahlreichen Marktstände, an denen Kulinarisches aus der Region und Japan, Interessantes aus der Nachbarschaft, Infos zu Parteien, Vereinen und Initiativen – von ADFC bis zu Fluglärmgegnern – geboten wurde.
Wie in den vergangenen Jahren boten die Cosplay-Teilnehmer, die in ihren exotischen Kostümen umher wandelten, einen besonderen Blickfang und ein tolles Fotomotiv. Viele von ihnen besitzen mehrere Ausstattungen und nicht selten ist die Kleidung selbstgenäht. Für alle Fans dieser kulturellen Stilrichtung war in Sigridshorst das COSPLAY-VILLAGE eingerichtet worden, wo Manga-Zeichner, ein Stand mit Comicfiguren sowie allerlei typisch Japanisches vom Spielzeug bis zur Bekleidung – und natürlich Kulinarischem angeboten wurde.
Fazit der Veranstaltung: Das 17. Japanische Kirschblütenfest war (nicht nur) für die Organisatoren –  Umweltinitiative „Teltower Platte“  und Stadt Teltow – ein großartiger Erfolg. Manuela Kuhlbrodt

 

Foto: MCK

 

Ressort: Kultur, Unterhaltung, Regionales

BC Angebot Header

 

  Mein kleines Hörgeheimnis von DIE HÖRWELT

 

Mein kleines Hörgeheimnis

 

 

 

 

 

 

  "Mein Schlosspark Theater"

 

Steglitz-Museum

 

 

 

 
  Angebot der Woche: Hier ist Platz für Ihre Werbung!

Flyer Angebot

bc-themen Header2

  • Bürgermeistergrüße und -wünsche für 2019

     

    Liebe Leserinnen und Leser,

    ich möchte den Jahresbeginn dazu nutzen, ein herzliches Dankeschön zu sagen für die gute Zusammenarbeit, die Unterstützung und die zahlreichen Anregungen, die der Bezirksverwaltung Steglitz-Zehlendorf insgesamt, wie auch mir als Bezirksbürgermeisterin persönlich, von Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern, im vergangenen Jahr zuteil geworden sind!

    Weiterlesen...  
  • Ausbildungsmesse mit Ausstellerrekord

    Pressekonferenz mit Schirmherr Kabarettist Hans Werner Olm

     

    TELTOW. Am 19. Januar findet die nunmehr 12. „Regionale Ausbildungsmesse Teltow“ statt, wieder im OSZ Technik Teltow, wieder mit einem Ausstellerrekord und wieder mit einem Promi als Schirmherr.

    Weiterlesen...  
  • Im Sommer bezugsfertig:

    Wohnblock in der Zehlendorfer Straße


    TELTOW. Im Sommer 2018 erfolgte die Grundsteinlegung und Anfang Dezember prangte der Richtkranz über dem Neubau in der Zehlendorfer Straße. 

    Weiterlesen...  
  • Rathaus, Wohnungen und Schnellradrouten

    Neue Bauprojekte angestoßen

     

    ZEHLENDORF/LANKWITZ. Die Bezirksverwaltung Steglitz-Zehlendorf befasst sich demnächst mit neuen Bauprojekten.

    Weiterlesen...  
  • Hauptstadt und Umland synchronisieren

    Stadtforum Berlin diskutierte die gemeinsame Zukunft von Berlin und 50 Nachbarkommunen

     

    BERLIN. Zu Beginn des dritten diesjährigen “Stadtforums“ am 12. November wies Moderatorin Cordelia Polinna von der Urban Catalyst GmbH auf das Hauptproblem hin, das im Auditorium Friedrichstraße diskutiert werden sollte: einerseits „ein rasantes Wachstum in Berlin und im Speckgürtel“ seit fünf Jahren, aber andererseits „eine langatmige Entwicklung von Verwaltung und Infrastruktur“.

    Weiterlesen...  

       bc gewinnspiel button    
Hier die Gewinner des letzten BÄKE Courier-Rätsels!

        Twitterbutton  Folgen Sie uns auf Twitter!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok