Header 2016 1



+ + + Neuer BÄKE Courier erscheint am 26. Juni, Redaktionsschluss: 18. Juni. + + +

bc-news Header4

 

Neues von der Musikschule

Am Weinberg eröffnete Landrat Wolfgang Blasig Konzertraum – „Studio 010“

 

KLEINMACHNOW. Die Kreismusikschule weihte pĂŒnktlich zum Neujahrsempfang ihren lang ersehnten kleinen Konzertraum ein.

Beste Musik, Fachwissen vom Akustiker und soziales Engagement – viele Konzertfans aus der Region lauschten dem traditionell hoch angesehenen Neujahrskonzert-im neuen „Studio 010“.
Fachbereichsleiter Sebastian Weiss gab die erste Konzert-AuffĂŒhrung am neuen Bechstein-FlĂŒgel, danach beeindruckte das Klavierduo Konstantin Wieczorek und Isabel Barcena. Die beiden achtjĂ€hrigen sind „Jugend-musiziert“-Nachwuchs-Talente. Ob an der Querflöte Florian Hirsch oder die klassische SĂ€ngerin Charlotte Krause, der Nachwuchs gewannt an diesem Nachmittag sofort die GĂ€ste.
Den Hörgenuss im neuen Raum verdankt die Kreismusikschule der finanziellen UnterstĂŒtzung von Land, Kreis und Gemeinde Kleinmachnow. „KreativitĂ€t und Achtsamkeit“, diese Werte, betonte Musikschul-Leiterin Uta Hoffmann-Thoben in ihrer BegrĂŒĂŸung, liegen ihr im neuen Jahr sehr am Herzen. Landrat Wolfgang Blasig und Teltows BĂŒrgermeister Thomas Schmidt vertraten mit Grußworten die lokale Politik und das besonders gerne, denn man lernte an diesem Nachmittag dazu –
von dem Akustiker und Gastredner Dieter Brockmeyer. Wie in einem Konzertraum der Schall genau so kommt, wie man ihn möchte, erklĂ€rte der Fachmann so. „Ein Raum muss gestimmt werden wie ein Instrument“, fasste Brockmeyer seine Aufgabe zusammen. Und das gelinge mittels Absorber aus Schaumstoff, die BĂ€sse rausnehmen und den Klang im Raum so optimal verteilen, dass dieser von allen Seiten gut zu hören ist. Am Rechner wurde mittels einer Simulation die Installation der Absorber fĂŒr den Erdgeschossraum ermittelt und die beste Verteilung der Schallwellen errechnet.
GroßzĂŒgig spendeten die GĂ€ste in diesem Jahr fĂŒr die Reihe „Mitmachmusik“. Marie Kogge, die seit Jahren die Reihe in Brandenburg betreut, berichtete ĂŒber ihr Projekt mit "FlĂŒchtlingsmusiken".
Außerdem ist am Sitz der Kreisvolkshoch- und Kreismusikschule  eine neue Ausstellung im 1. und 2. OG bis zum 4. Juli zu sehen: Stricharten von Ulrich Voss und Fotografien von Matthias Benzing. Gesine Michalsky

 

Foto: GM

 

Ressort: Kultur, Bildung, Unterhaltung

BC Angebot Header

 

Immer auf Achse

NVG-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Thomas Jungermann

 

 

 

WM-Mitgliedschaft im Sportforum Kleinmachnow

Sportforum2

 

 

 


 Angebot der Woche: Hier ist Platz fĂŒr Ihre Werbung!


Flyer Angebot

bc-themen Header2

  • Ärger in der Idylle

    Unmut am GĂŒterfelder Haussee

     

    GÜTERFELDE. Sucht man nach dem GĂŒterfelder See im Internet, findet man u.a. diesen Eintrag: „Der GĂŒterfelder Haussee gilt wegen seiner Waldlage und idyllischen Badestelle als ‚Perle der Parforceheide‘. Gelegen zwischen Potsdam und Großbeeren gilt er als Geheimtipp (
)“. (Quelle: visity.de)

    Weiterlesen...  
  • Auf wackligen Brettern

    Landgericht verhindert einen vernĂŒnftigen Bootssteg fĂŒr den Ruderclub KST

     

    STAHNSDORF. Konzentriert anpacken, das Boot zum Wasser tragen und reinhieven – die erste HĂŒrde nimmt der neue Kurs fĂŒr Einsteiger beim Ruderclub Kleinmachnow, Stahnsdorf, Teltow (RCKST) noch ganz gut, doch es folgt gleich die zweite: das Einsteigen in die Boote vom provisorischen Bootssteg am Teltowkanal.

    Weiterlesen...  
  • 200 Jahre BlĂŒtenpracht

    Pflanzen-Kölle feiert deutschlandweit einen runden Geburtstag

     

    BERLIN-HOPPEGARTEN/TELTOW. Seit 200 Jahren bietet das Familienunternehmen Pflanzen-Kölle Blumen an, seit 22 Jahren in Teltow – Grund genug fĂŒr das BÄKE Courier-Team sich nach Hoppegarten aufzumachen, wo am 17. Mai im „Bonsai-Garten“ des dortigen Gartencenters die offizielle Pressekonferenz stattfand.

    Weiterlesen...  
  • Auf dem Weg zum „BĂ€ke-Quartier“

    Bonava baut Mehrgeschosser an der östlichen KĂŒlzstraße

     

    STAHNSDORF. Die  Bonava Wohnbau GmbH wird an der SĂŒdseite der östlichen Wilhelm-KĂŒlz-Straße ein neues Wohnquartier errichten. Dazu wird seit einigen Wochen auf dem GelĂ€nde Baufreiheit geschaffen.

    Weiterlesen...  
  • Älteste und neueste Kirche nebeneinander

    Eine FĂŒhrung durch das neue Gemeindehaus der evangelischen Auferstehungskirche

     

    KLEINMACHNOW. Das neue Kirchenhaus im Alten Dorf erfĂŒllt einen Wunsch ziemlich  perfekt: Es wirkt von außen zurĂŒckhaltend und klein, von innen dagegen hell, groß und offen fĂŒr die Umgebung.

    Weiterlesen...  
  • BĂŒrgerinitiative Zehlendorf wird schlagkrĂ€ftiger

    Umbauprojekte am S-Bahnhof Zehlendorf gehen an den Start

     

    ZEHLENDORF. Im Rathaus Zehlendorf fand am 7. Mai eine BĂŒrgerversammlung mit 60 Teilnehmern der neuen BĂŒrgerinitiative (BI) Zehlendorf statt. Diese ist jetzt als Projekt Teil des Vereins „Changing Cities“.

    Weiterlesen...  
  • Wie aus den Kammerspielen ein ehrenwertes Haus wurde

    Die Erwachsenengruppe der Musical Manufaktur: Theater von Kleinmachnowern fĂŒr Kleinmachnower

     

    KLEINMACHNOW. „Das ehrenwerte Haus“ heißt die zweite Produktion der Musical Manufaktur in den Kammerspielen, die auf Humor setzt und damit gut ankam. Einfach eine professionelle Inszenierung mit Laien-Darstellern, die alles gaben und sich viel Sympathie beim zahlreich erschienenen Publikum erspielten.

    Weiterlesen...  

       bc gewinnspiel button    
Hier die Gewinner des letzten BÄKE Courier-RĂ€tsels!

        Twitterbutton  Folgen Sie uns auf Twitter!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklÀren Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok