Header 2016 1



+ + + Coupon "Mein kleines Hörgeheimnis" von DIE HÖRWELT siehe unten: Angezeigt. + + +

Baeke Stapel271218Die aktuelle Ausgabe:

BĂ„KE Courier Nr. 12/2018 vom 27. November 2018.

Alte BĂ„KE Courier-Ausgaben aus dem Archiv lesen


bc-news Header4

 

Neues von der Musikschule

Am Weinberg eröffnete Landrat Wolfgang Blasig Konzertraum – „Studio 010“

 

KLEINMACHNOW. Die Kreismusikschule weihte pĂĽnktlich zum Neujahrsempfang ihren lang ersehnten kleinen Konzertraum ein.

Beste Musik, Fachwissen vom Akustiker und soziales Engagement – viele Konzertfans aus der Region lauschten dem traditionell hoch angesehenen Neujahrskonzert-im neuen „Studio 010“.
Fachbereichsleiter Sebastian Weiss gab die erste Konzert-Aufführung am neuen Bechstein-Flügel, danach beeindruckte das Klavierduo Konstantin Wieczorek und Isabel Barcena. Die beiden achtjährigen sind „Jugend-musiziert“-Nachwuchs-Talente. Ob an der Querflöte Florian Hirsch oder die klassische Sängerin Charlotte Krause, der Nachwuchs gewannt an diesem Nachmittag sofort die Gäste.
Den Hörgenuss im neuen Raum verdankt die Kreismusikschule der finanziellen Unterstützung von Land, Kreis und Gemeinde Kleinmachnow. „Kreativität und Achtsamkeit“, diese Werte, betonte Musikschul-Leiterin Uta Hoffmann-Thoben in ihrer Begrüßung, liegen ihr im neuen Jahr sehr am Herzen. Landrat Wolfgang Blasig und Teltows Bürgermeister Thomas Schmidt vertraten mit Grußworten die lokale Politik und das besonders gerne, denn man lernte an diesem Nachmittag dazu –
von dem Akustiker und Gastredner Dieter Brockmeyer. Wie in einem Konzertraum der Schall genau so kommt, wie man ihn möchte, erklärte der Fachmann so. „Ein Raum muss gestimmt werden wie ein Instrument“, fasste Brockmeyer seine Aufgabe zusammen. Und das gelinge mittels Absorber aus Schaumstoff, die Bässe rausnehmen und den Klang im Raum so optimal verteilen, dass dieser von allen Seiten gut zu hören ist. Am Rechner wurde mittels einer Simulation die Installation der Absorber für den Erdgeschossraum ermittelt und die beste Verteilung der Schallwellen errechnet.
Großzügig spendeten die Gäste in diesem Jahr für die Reihe „Mitmachmusik“. Marie Kogge, die seit Jahren die Reihe in Brandenburg betreut, berichtete über ihr Projekt mit "Flüchtlingsmusiken".
AuĂźerdem ist am Sitz der Kreisvolkshoch- und Kreismusikschule  eine neue Ausstellung im 1. und 2. OG bis zum 4. Juli zu sehen: Stricharten von Ulrich Voss und Fotografien von Matthias Benzing. Gesine Michalsky

 

Foto: GM

 

Ressort: Kultur, Bildung, Unterhaltung

BC Angebot Header

 

  Mein kleines Hörgeheimnis von DIE HĂ–RWELT

 

Mein kleines Hörgeheimnis

 

 

 

 

 

  Lebendiger Adventskalender Stahnsdorf 2018

 

Lebendigen Adventskalender 2018

 

 

 

 

 

  "Mein Schlosspark Theater"

 

Steglitz-Museum

 

 

 

 
  Angebot der Woche: Hier ist Platz fĂĽr Ihre Werbung!

Flyer Angebot

bc-themen Header2

  • Hauptstadt und Umland synchronisieren

    Stadtforum Berlin diskutierte die gemeinsame Zukunft von Berlin und 50 Nachbarkommunen

     

    BERLIN. Zu Beginn des dritten diesjährigen “Stadtforums“ am 12. November wies Moderatorin Cordelia Polinna von der Urban Catalyst GmbH auf das Hauptproblem hin, das im Auditorium Friedrichstraße diskutiert werden sollte: einerseits „ein rasantes Wachstum in Berlin und im Speckgürtel“ seit fünf Jahren, aber andererseits „eine langatmige Entwicklung von Verwaltung und Infrastruktur“.

    Weiterlesen...  
  • Eine andere Art des Gedenkens

    Ausstellung einer jĂĽdischen KĂĽnstlerin im Neuen Rathaus

     

    TELTOW. Achtzig Jahre ist es her, seit mit der als „Reichskristallnacht“ verharmlosten Aktion am 9. November 1938 die systematische Verfolgung, Vertreibung und Ermordung von Juden in Deutschland eingeleitet wurde. Zum Gedenken daran, zeigt die Stadt Teltow eine besondere Ausstellung.

    Weiterlesen...  
  • Im Alter gemeinsam aktiv

    Seniorenbegegnungsstätte wird gut angenommen

     

    STAHNSDORF. Der unwiderstehliche Duft nach frischgebackenen Plätzchen hängt in der Luft. In der kleinen Küche sind die Frauen der „Kuchen- und Keksmanufaktur“ am Werk.

    Weiterlesen...  
  • Kein Pflegeheim im Buschgraben

    Gemeindevertreter für Erhalt des Grüngeländes – Suche nach neuem Standort

     

    KLEINMACHNOW. Die Erleichterung nach dem Beschluss der Gemeindevertreter im November war bei vielen riesig: Der Buschgraben wird als Grünfläche erhalten.

    Weiterlesen...  
  • Ein Haus, in dem alle mitmachen können

    Freizeitstätte Toni Stemmler bietet eine echt bunte Programm-Mischung

     

    KLEINMACHNOW. Ein Schaukasten vor dem Haus und drinnen eine ganze Wand voller Veranstaltungsinformationen – die Freizeitstätte „Toni Stemmler“ in der Hohen Kiefer 41 ist ein gefragter Ort nicht nur bei Senioren.

    Weiterlesen...  
  • BahnbrĂĽcken und -zugänge in Vorbereitung

    Deutsche Bahn informiert BĂĽrgerinitiative

     

    ZEHLENDORF. Im vollen Rathaussaal informierte Steffen Klatte, Projektleiter der Deutschen Bahn (DB) AG, am 13. November die BĂĽrgerinitiative Zehlendorf ĂĽber den Stand der Planungen zum Umbau des S-Bahnhofs auf deren 13. BĂĽrgerversammlung (siehe BC, 06/18).

    Weiterlesen...  
  • Bleibende Probleme an der Ruhlsdorfer StraĂźe

     

    TELTOW. In der Oktoberausgabe des BÄKE Couriers (siehe BC, 11/18) stand, dass der Ausbau der Ruhlsdorfer Straße „eine wesentliche Verbesserung für alle Verkehrsteilnehmer darstellt“. Das stimmt so nicht, denn an manchen Stellen ist meines Erachtens die Planung nicht zu Ende gedacht.

    Weiterlesen...  

       bc gewinnspiel button    
Hier die Gewinner des letzten BÄKE Courier-Rätsels!

        Twitterbutton  Folgen Sie uns auf Twitter!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok