Header 2016 1



+ + + Der nächste BÄKE Courier erscheint am 1. August. + + + Anzeigenschluss ist der 27. Juli. + + +

Baeke Stapel040717Die aktuelle Ausgabe:

BÄKE Courier Nr. 11/2017 vom 04. Juli 2017.

Alte BÄKE Courier-Ausgaben aus dem Archiv lesen

 
BC spezial rathausmarkt




BC News Header

Teltowerin greift nach den Sternen

Raumfahrtingenieurin Susanne Peters könnte erste deutsche Frau im All werden

 

TELTOW. Auch die Raumfahrt war lange Zeit eine Männerdomäne. 1978 flog Sigmund Jähn in der Sojus 31 als erster Deutscher überhaupt in den Weltraum. Knapp 40 Jahre später, 2020, könnte, dank der Aktion „Die Astronautin“, die erste deutsche Frau folgen. Und diese könnte in Teltow aufgewachsen sein.


Die Rede ist von der 31jährigen Susanne Peters, ihres Zeichens promovierende Ingenieurin der Luft- und Raumfahrttechnik und derzeit wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Raumfahrttechnik der Universität der Bundeswehr in München.
Die Grundlagen für ihre Forschungsbegeisterung wurden in unserer Region gelegt: Peters besuchte die heutige Teltower Anne-Frank-Grundschule, wohin sie vor kurzem der RBB für ein Porträt begleitete. Später wechselte sie auf das technisch-naturwissenschaftlich ausgerichtete Weinberg-Gymnasium in Kleinmachnow, wo sie sich an den „Mathematikolympiaden“ beteiligte. In Stuttgart studierte sie dann Luft- und Raumfahrttechnik, bevor sie zur Promotion an die Universität der Bundeswehr in München ging. Im Juli 2015 wurde sie für ihre Mitarbeit an einer Forschergruppe zu Weltraumschrott mit dem ZONTA International Amelia Earhart Fellowship Award ausgezeichnet – benannt nach der US-Flugpionierin Amelia Earhart.
Im März 2016 wiesen Freunde von Susanne Peters sie auf die Ausschreibung „Die Astronautin“ hin, eine private Initiative aus Bremen unter (Führung der?) Geschäftsleute Herwig Renkwitz und Inka Helmke, die endlich zwei deutsche Frauen ins All schicken will. Über Crowdfunding sind bereits über 25.000 Euro für die Aktion gesammelt worden, für die sich über 400 Frauen beworben haben. Susanne Peters steht nun mit fünf anderen im Finale. Die Endauswahl findet am 19. April ab 16 Uhr in Berlin statt.
Sollte Peters gewinnen, erhält sie eine zweijährige Astronauten-Ausbildung von der Europäischen Raumfahrtagentur. So würde sie im ersten Jahr berufsbegleitend etwa Kurse in Tauchen und Russisch besuchen und ab Mitte 2018 weitere Module absolvieren, die sie für den Dienst auf der internationalen Raumstation ISS vorbereiten. „Die könnten in Köln, Houston, aber auch in Russland stattfinden“, so Peters gegenüber BC. Anspannung ist ihr nicht anzumerken, nur Vorfreude. Conrad Wilitzki

 

Foto: Juliana Socher

 

Ressort: Kultur, Bildung

BC Angebot Header

 

SehQuartier AKTUELL

 

Sehquartier Aktuell






Angebot der Woche: Hier ist Platz für Ihre Werbung!


Flyer Angebot

BC Top Themen Header2

  • Bienen war das Wetter zu schlecht

    So wenig Honig wie in diesem Jahr wurde in TKS noch nicht gesammelt

     

    KLEINMACHNOW/REGION. Auch Bienen mögen Regengüsse, wie sie Ende Juni Anfang Juli herunterkamen, nicht. Fast wäre sogar der Tag der offenen Imkereien dem Wetter zum Opfer gefallen. Doch der Vorsitzende des regionalen Imkerverbandes, Bodo Wackrow, trotzte dem Wetter und am 1. Juli kamen einige interessierte Gäste in seine Imkerei am Teltowkanal in der Nähe der Schleuse.

    Weiterlesen...  
  • Sicherheitstag fand großen Zulauf

    Bürger informierten sich über Schutz vor Einbruchdiebstählen

     

    TELTOW. Für die Einbrecher ist es Routine: Mit wenigen Griffen haben sie die Terrassentür des neuen Eigenheims aufgehebelt. Der Weg ins Haus ist frei. Das Suchen nach Wertgegenständen dauert nur Minuten. Doch diesmal ziehen die Diebe fluchend, aber ohne Beute ab.

    Weiterlesen...  
  • „Paul“ und „Rasmus“ tobten sich aus

    Kameraden der Feuerwehr im Dauereinsatz

     

    TELTOW. Ein Wetter, bei dem man keinen Hund vor die Tür jagen würde, brachte uns der vergangene Monat. Nach Sturmtief Paul, das sich am 22. Juni auch in unserer Region austobte, folgte am 29. Juni Regentief Rasmus, das uns Dauerregen mit zeitweise sintflutartigen Niederschlägen bescherte.

    Weiterlesen...  
  • Vorwiegend praktisch

    TECCI 2017 an junge Forscher vergeben

     

    TELTOW. Eingebettet in den Treffpunkt Wirtschaft – innovativ, fand am 29. Juni im Ernst-von-Stubenrauch-Saal im Neuen Rathaus die Präsentation der Ergebnisse und die Preisverleihung TECCI 2017 statt.

    Weiterlesen...  
  • Grabenloses Verlegen

    Eine Baustelle, bei der die Technik den Spaten ersetzt

     

    KLEINMACHNOW. Eine halbe Stunde auf das Trinkwasser aus der Leitung verzichtet, dann hängt der Hausanschluss an einem neuen Polyethylen-Rohr – die Technik macht‘s möglich. Für die Kunden und die Umwelt so störungsfrei wie möglich, möchte die Märkische Wasser- und Abwasser GmbH (MWA) das Trinkwasserleitungsnetz in unserer Region erneuern.

    Weiterlesen...  
  • Masterplan für den neuen Kiez

    Neues Wohngebiet wartet auf Baustart

     

    LICHTERFELDE. Günstige Wohnungen werden auch in der Hauptstadt knapp. Das gilt besonders für den reichen Bezirk Steglitz-Zehlendorf, in dem der durchschnittliche Quadratmeterpreis inzwischen bei 11 Euro liegt. In Lichterfelde, mit rund 10 Euro, wird seit Jahren um ein geplantes, neues Wohngebiet gestritten (siehe BC 12/16).

    Weiterlesen...  
  • Werder feiert mit „Glasperlenspiel“ und Festumzug

    1317: Erste urkundliche Erwähnungen zu Fischereirechten

     

    WERDER. Mit ihrer auf einer Havel-Insel gelegenen Altstadt und ihren Höhenzügen ist die Stadt Werder immer einen Ausflug wert – und in diesem Sommer kann man die Stadt beim Festprogramm zu ihrer 700-Jahr-Feier sogar auf ganz neue Art kennenlernen.

    Weiterlesen...  

Schenken Sie uns ein "Gefällt mir"!

BÄKE Courier auf Google+    Finden Sie uns auf Google+!

       bc gewinnspiel button    
Die Gewinner der aktuellen Ausgabe!

   Folgen Sie uns auf Twitter!