+ + + Am 27. Februar ist Tag der offenen Tür im Raumdeko Reim in Stahnsdorf (Potsdamer Allee 111). + + + Zudem erscheint der neue BÄKE Courier. Redaktionsschluss ist der 22. Februar. + + +

Baeke Stapel020118Die aktuelle Ausgabe:

BÄKE Courier Nr. 02/2018 vom 30. Januar 2018.

Alte BÄKE Courier-Ausgaben aus dem Archiv lesen

 


bc-news Header4

 

Interesse ja, aber kein Geld

Regionalparks um Berlin kommen nicht voran

 

BERLIN/TELTOW. Heute endet eine Ausstellung im Berliner Abgeordnetenhaus über die acht „Regionalparks“ rund um die Hauptstadt. Für deren Aufbau haben sich die Länder Brandenburg und Berlin vor rund 20 Jahren entschieden. Passiert ist seitdem nicht viel, findet die Vorsitzende der "Interessengemeinschaft Der Teltow", Christine Dunkel.

Der einzige wirklich florierende Park sei die „Barnimer Feldmark“, weil dieser eng mit dem dortigen Naturpark Barnim verflochten ist.
Der hiesige „Teltowpark“ liegt zwischen den Parks „Potsdamer Havelseen“ und „Flutgrabenaue“ und erstreckt sich von Süd-Berlin bis nach Ludwigsfelde. Er wurde 1998 im „Landesentwicklungsplan für den engeren Verflechtungsraum“ mitgeplant und soll wie andere Regionalparks auch den Tagestourismus stärken, helfen, regionale Produkte zu vermarkten und die Kulturlandschaft schützen – in seinem Falle die ehemaligen Rieselfelder. Geld und Mitarbeit gibt es dafür nicht von den Ländern. Die sind auch im Gegensatz zu den Naturparks gar nicht im Regionalparkkonzept vorgesehen. Stattdessen sollen die Bürger Projekte selbst initiieren, organisieren und finanzielle Mittel dafür einwerben. „Das ist kein Konzept und natürlich langfristig zum Scheitern verurteilt“, stellt Dunkel fest.
Die Stahnsdorferin hat im September 2007 mit anderen Engagierten die „Großbeerener Erklärung“ unterschrieben. „Unsere damaligen Forderungen sind nach wie vor aktuell: Wir Engagierten und unsere Kommunen brauchen Mittel und Förderprogramme von den Ländern.“
Nicht dass Dunkel und ihr Verein nicht aktiv gewesen wären: Sie organisierten Radtouren,  etwa auf der Regionalparkroute um Berlin, versuchten die Jakobswege zwischen Erkner und Belzig voranzubringen, arbeiten bis heute die Landschaft historisch auf und beteiligen sich am Kirschblütenfest. „Doch derlei ehrenamtliches Engagement läuft sich irgendwann tot ohne Unterstützung“, stellt Dunkel fest. So würden Potentiale wie die Vorschläge für eine Teltowkanalaue als eine durchgehende Wegeverbindung von Berlin bis Potsdam oder die Rieselfelder in unserer Region kaum genutzt. Die Hilfe der Kommunen sei mau. Zudem liegt der Teltowpark auf dem Gebiet gleich zweier Landkreise, Potsdam-Mittelmark und Teltow-Fläming, womit die Zuständigkeit und Abstimmung von Projekten schwierig bleibt.
Dunkel will sich ab Ende April nochmals mit anderen Regionalparkleitungen wie etwa mit der „Barnimer Feldmark“ austauschen, um möglichst gemeinsam eine Konzeptänderung voran zu bringen. Conrad Wilitzki

 

Bildquelle: 2. gemeinsamer Raumordnungsbericht Berlin-Brandenburg 2004.

 

Ressort: Umwelt, Natur, Politik

BC Angebot Header

 
  
Angebot der Woche: Hier ist Platz für Ihre Werbung!

Flyer Angebot

bc-themen Header2

  • Erste Pläne fürs Fath-Gelände

    Rege Beteiligung an öffentlicher Diskussion zur umstrittenen Wohnbebauung am Stahnsdorfer Damm

     

    KLEINMACHNOW. Sollen auf dem so genannten Fath-Gelände Wohnungen gebaut oder weiteres Gewerbe angesiedelt werden?

    Weiterlesen...  
  • Nachwuchs dringend gesucht!

    Fast alle Aussteller bieten Ausbildungsplätze für 2018 an


    TELTOW. Die Regionale Ausbildungsmesse Teltow erfreut sich seit Jahren wachsender Beliebtheit. Auch 2018 nutzten viele Jugendliche, die kurz vor dem Schulabschluss stehen, aber auch Eltern mit ihrem Nachwuchs die Möglichkeit, sich am 20. Januar bei 125 Ausstellern über Ausbildungsmöglichkeiten und Studienangebote zu informieren.

    Weiterlesen...  
  • „Entwicklung der Arbeitswelt“

    Sonderausstellung im Industriemuseum


    TELTOW. Viel Fleiß hatten die Mitglieder und ehrenamtlichen Helfer in das neue Projekt investiert, bevor Lothar Starke am 13. Januar im Beisein interessierter Besucher die Sonderausstellung „Die Entwicklung der Arbeitswelt“ in den Räumlichkeiten des Industriemuseums der Region Teltow eröffnen konnte.

    Weiterlesen...  
  • Spekulationsobjekt Hakeburg?

    Silvesterbrand beunruhigt/ Bau-Planungen verzögern sich wegen Eigentümerwechsel

     

    KLEINMACHNOW. Auf dem Seeberg, genauer gesagt an der Hakeburg hat nicht nur ein Brand für Aufregung gesorgt. Auch dass der Teilhaber der Vivaro AG, Nicolas Tommasini, seinen Anteil verkauft hat und nicht mehr Eigentümer der Hakeburg ist, war in diesen Tagen zu erfahren.

    Weiterlesen...  
  • Museumsinitiative plant für 2018 keine Ausstellung

    Zum Hundertjährigen könnte ein Museum öffnen/Viele Fragen noch nicht geklärt

     

    KLEINMACHNOW. Gäbe es eine To-do-Liste für Kleinmachnow, dann stünde für 2018 das Thema Museum darauf – schließlich rückt das Jubiläumsjahr 2020 immer näher.

    Weiterlesen...  
  • Die Nutzung des „Bierpinsels“ lässt auf sich warten

    Besucher beim „Runden Tisch“ fordern Belebung der Schlossstraße

     

    STEGLITZ. Rund 50 Interessierte kamen am Abend des 25. Januar in den Veranstaltungsraum der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek. Der „Runde Tisch“, der seit Jahren die Entwicklung des ehemaligen „Turmrestaurants Steglitz“ (berlinerisch: „Bierpinsel“) begleitet, wurde an diesem Abend zu einer reinen Informationsveranstaltung:

    Weiterlesen...  
  • Zur Premiere Varieté

    Kulturklub Teltow belebt Diana-Bühne


    Kulturklub TeltowTELTOW. Sie ist viel zu schade, um ungenutzt ihr Leben zu fristen – die nach der Sanierung des Objekts original wiederaufgebaute Bühne des ehemaligen Kinosaals im Landhotel Diana. Das fand auch Julia Gámez Martín, als ihre hier ansässigen Eltern sie nach einem Restaurantbesuch auf das Teltower Kleinod aufmerksam machten.

    Weiterlesen...  

       bc gewinnspiel button    
Hier die Gewinner des letzten BÄKE Courier-Rätsels!

        Twitterbutton  Folgen Sie uns auf Twitter!

BÄKE Courier auf Google+    Finden Sie uns auf Google+!