Header 2016 1



+ + + Der nächste BC erscheint am 25. Juni. + + + Redaktionsschluss ist der 20. Juni. + + +

bc-news Header4

 

Teltow boomt

Die Brandenburger Entwicklungswende geht auch von der Region am Teltowkanal aus


REGION/TELTOW. Was die Forscher des Berlin-Institutes für Bevölkerung und Entwicklung Ende Januar bei der Veröffentlichung ihrer Studie „Im Osten auf Wanderschaft“ verkündeten, las sich wie eine kleine Sensation: Der Osten Deutschlands wäre auf dem Weg zum Einwanderungsland. Nach Jahrzehnten des Abwärtstrends gäbe es endlich eine Kurswende in der Einwohnerzahl. Die Abwanderung sei beendet – aber eigentlich nur in den großen Städten.

Nach der Auswertung von rund 2.700 Gemeinden wäre jetzt klar, dass Großstädte wie Leipzig wie ein Magnet auf junge Menschen wirke und sich auch mittelgroße Städte inzwischen stabilisieren können. Dabei boomt weiterhin der „Speckgürtel“ rund um Berlin und Potsdam. Zwischen 2008 und 2013 hätten die Gemeinden hier gegenüber dem Brandenburger Land deutlich zugelegt, besonders im Süden von Berlin. Konkret hießt das aber auch, dass nur 15 Prozent der ostdeutschen Gemeinden mehr Zu- als Fortzüge erlebten – Teltow vorneweg.

Keine Stadt wuchs im letzten Jahr deutschlandweit so stark wie sie. Sie überschritt die magische 25.000 Einwohnergrenze und ist nun die bevölkerungsreichste Stadt im Landkreis Potsdam-Mittelmark. Das zeigt sich auch an den Immobilienpreisen. Die Website wohnungsboerse.net nennt im Februar für 100 qm die stattliche Durchschnittssumme von rund 2.600 Euro. Damit liegt Teltow nicht nur über dem Brandenburger, sondern auch über dem Deutschlandschnitt.

Während Teltow im letzten Jahr die Berlin-Anbindung nutzte und Stahnsdorf die 15.000-Einwohner-Marke knacken konnte, stagnierte Kleinmachnow bei rund 20.600 Bürgern. Kleinmachnow wird gar vom Berlin-Institut auf den zehnten Platz der „Flop Ten“ der Jugendverlierer gesetzt: Die 18-24jährigen würden vorrangig abwandern (86 pro 1.000 Einwohner). Dass sie kaum bezahlbaren Wohnraum vorfinden, ist einer der Gründe dafür.

Für das Bevölkerungsplus in Teltow und Stahnsdorf sind nicht zuletzt die rund 1.000 Flüchtlinge, die inzwischen in beiden Orten unterkommen sind, verantwortlich. Deren Ansiedlung rät Reiner Klingholz, Direktor des Berlin-Instituts, auch ländlichen Gemeinden, die besonders von der Abwanderung betroffen sind. Auf diese Weise könnten Schulen vor der Schließung bewahrt werden, neue Unternehmen entstehen und Leerstand in Wohnungen verwandelt werden. Dabei müsse auch die Unterstützung der Länder gewährleistet sein, erklärte Klingholz. Conrad Wilitzki

 

Diagramm: BC, Einwohnerzahlen laut Amt für Statistik Berlin-Brandenburg

 

Ressort: Wirtschaft, Regionales

BC Angebot Header

 

 

  Angebot der Woche: Hier ist Platz für Ihre Werbung!

Flyer Angebot

bc-themen Header2

  • Bunte Gesellschaft besucht den Rathausmarkt

    KLEINMACHNOW. Bei der zweiten deutschlandweiten Aktionswoche zur Kindertagespflege nahmen auch zahlreiche Tagesmütter und -väter aus Kleinmachnow und Stahnsdorf teil.

    Weiterlesen...  
  • Spitzenkandidaten stellen sich vor

    Am 26. Mai 2019 sind Kommunalwahlen

    TKS. In alphabetischer Reihenfolge: B.I.T. (Teltow), BiK (Kleinmachnow), Bündnis 90/Die Grünen Stahnsdorf, Bürger für Bürger Stahnsdorf, CDU Teltow, CDU-Gemeindeverband Stahnsdorf, Die LINKE Teltow, Die LINKE Kleinmachnow, Die LINKE Stahnsdorf, FDP Teltow, FDP Kleinmachnow, FDP Stahnsdorf, SPD Teltow, SPD Kleinmachnow, SPD Stahnsdorf

    Kandidaten stellen sich vor.

     
  • Leinen los und ahoi

    Stadthafen ist eröffnet

    TELTOW. Wie auf Bestellung schob der Wind die Wolken weg und Tausende machten sich am Muttertag (12.5.2019) bei schönstem Frühlingswetter auf den Weg zur Hafeneröffnung.

    Weiterlesen...  
  • 55 neue Wohnungen für Genossenschaftler

    TWG feierte die Fertigstellung des neuen Wohnblocks

    TELTOW. Einen guten Grund zu feiern hatte die Teltower Wohnungsbaugenossenschaft (TWG) eG am 10. Mai: Es galt, ein Schmuckstück einzuweihen, den Neubaublock Albert-Wiebach-Str. 6 a und b.

    Weiterlesen...  
  • Direktorenvilla der einstigen Porzellanfabrik

    Besichtigung am Internationalen Museumstag 2019

    TELTOW. Das denkmalgeschützte Kleinod in der Potsdamer Straße 16 in Teltow konnte in diesem Jahr dank Eigentümer Rocco Weyers am Internationalen Museumstag ebenfalls von Interessierten besucht werden.

    Weiterlesen...  
  • Letzte Gemeindevertretungssitzung vor der Kommunalwahl

    CDU/FDP-Antrag, die „Aufkommensneutralität der Grundsteuer zu garantieren“, abgelehnt

    KLEINMACHNOW. Die Kommunalwahlen finden am kommenden Sonntag statt. Die CDU/FDP-Fraktion hat die letzte Sitzung der Gemeindevertretung zum Anlass genommen, per Antrag die Frage aufzuwerfen, wie die Parteien zur Umsetzung der Grundsteuerreform stehen.

    Weiterlesen...  
  • Wie weiter mit Fridays For Future?

    Die Zeit des lustigen Schwänzens ist vorbei

    BERLIN/REGION. In den Neunzigern galten Jugendliche als unpolitische Konsumenten. Das kann zum Bedauern mancher Politiker nicht mehr behauptet werden. An den vielen internationalen Protestbewegungen der letzten 20 Jahre war stets der Nachwuchs beteiligt. „Fridays For Future“ fußt nun allein auf Schülern und Studenten.

    Weiterlesen...  

       bc gewinnspiel button    
Hier die Gewinner des letzten BÄKE Courier-Rätsels!

        Twitterbutton  Folgen Sie uns auf Twitter!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok